- Project Runeberg -  Arkiv for/för nordisk filologi / Femte Bandet. Ny följd. Första Bandet. 1889 /
169

(1882) With: Gustav Storm, Axel Kock, Erik Brate, Sophus Bugge, Gustaf Cederschiöld, Hjalmar Falk, Finnur Jónsson, Kristian Kålund, Nils Linder, Adolf Noreen, Gustav Storm, Ludvig F. A. Wimmer, Theodor Wisén
Table of Contents / Innehåll | << Previous | Next >>
  Project Runeberg | Catalog | Recent Changes | Donate | Comments? |   

Full resolution (TIFF) - On this page / på denna sida - Häfte 2 - Anmälan av 'Glossar zu den Liedern der Edda, (Sæmundaredda) von Hugo Gering. Paderborn u. Münster. 1887.' (Wilhelm Ranisch)

scanned image

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Below is the raw OCR text from the above scanned image. Do you see an error? Proofread the page now!
Här nedan syns maskintolkade texten från faksimilbilden ovan. Ser du något fel? Korrekturläs sidan nu!

This page has never been proofread. / Denna sida har aldrig korrekturlästs.

Anm. av Gering: Edda-glossar. 169

Ferner Sg. 17. vildi okkr fylld

tu fjár vela.

Unter vilja cum inf. findet sich diese Stelle citiert. Dass okkr hier
dat. coinmodi ist, wird der Lernende aber schwerlich errathen.

Wozu nun dieser Sparsamkeit mit Erklärungen gegenüber die
Peinlichkeit in Anführung der Citate? Wozu muss jeder Casus
eines ganz bekannten Wortes mit den 5 oder 6 Stellen, in denen
er sich findet, belegt werden? Mir scheint, diese genaue
Stellenangabe hätte für das grössere Eddawörterbuch aufgespart werden
sollen. Um einige kleine Lücken zu erwähnen, so fehlt die
Erklärung der kenning "Viþris gr ey" = Wölfe; dass "eþá" oft
gleichbedeutend mit "ök" gebraucht wird, ist nicht angegeben.

Trotz mancher kleiner Ausstellungen darf man nicht anstehen,
das vorliegende Glossar als eine äusserst dankenswerthe Gabe an
die Jüngern Eddaleser zu betrachten. Aber es ist noch etwas mehr;
es ist zugleich der Vorläufer des grossen ausführlichen
Eddaglossars, das als dritter Band der neuen Symonschen Ausgabe
erscheinen soll und als solcher bedarf es auch einer nähern Betrachtung
auf seinen wissenschaftlichen Werth hin.

Es ist die Aufgabe eines Speciallexikographen, die Bedeutung
der einzelnen Worte in jeder Stelle bis in die feinsten
Nuancirun-gen genau zu fixieren und uns dann in dem betreffenden Artikel
ein Bild zu entwerfen von dem Zusammenhang der Bedeutungen und
ihrer Entwicklung aus einander. Er wird einen doppelten Weg
einschlagen müssen, um zum Ziele zu kommen. Seine Aufgabe
wird einerseits eine historische sein; er wird auch die Zeitgenossen,
die Vorgänger und Nachfolger des von ihm behandelten
Schriftstellers heranziehen müssen und aus ihrem Sprachschatz, aus dem
Sprachschatz jener Zeit überhaupt die Bedeutungen der Worte
erschliessen. Aber seine Aufgabe ist zweitens eine psychologische;
ér wird sich genau mit der betreffenden litterarischen
Persönlichkeit vertraut zu machen haben; er muss es verstehen, diese
Persönlichkeit auch in ihrem Wortschatz wiederzufinden und aus der
Kenntniss des Menschen heraus seine Ausdrücke und Wendungen
aufzufassen und zu erklären. Nur der hervorragendste Kenner
eines Schriftstellers sollte sein Lexikograph werden.

Was die erste Forderung anlangt, so verspricht Gering in der
Vorrede für sein grösseres Glossar die Benutzung des Wortschatzes
der Skalden. Dass auch die Sprache des Rechts zuweilen
herangezogen zu werden verdient, zeigt Richerts Behandlung der
Gunn-Ipþepisode, die Gering leider nicht beachtet hat. Die zweite
Forderung wird freilich um so schwerer erfüllbar bei einem Buche wie
die Edda, an dem fast ebensoviel dichterische Individualitäten
gearbeitet haben als Lieder vorliegen, und wo der Lexikograph auch noch
mit der Art und Weise verschiedener geschickter und
ungeschickter Interpolatoren zu rechnen hat Wie ich mir die Arbeit des
Lexikographen in diesem Falle denke, will ich durch ein Beispiel

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Project Runeberg, Wed Nov 10 14:24:32 2021 (aronsson) (download) << Previous Next >>
http://runeberg.org/anf/1889/0175.html

Valid HTML 4.0! All our files are DRM-free