- Project Runeberg -  Arkiv for/för nordisk filologi / Åttonde Bandet. Ny följd. Fjärde Bandet. 1892 /
118

(1882) With: Gustav Storm, Axel Kock, Erik Brate, Sophus Bugge, Gustaf Cederschiöld, Hjalmar Falk, Finnur Jónsson, Kristian Kålund, Nils Linder, Adolf Noreen, Gustav Storm, Ludvig F. A. Wimmer, Theodor Wisén
Table of Contents / Innehåll | << Previous | Next >>
  Project Runeberg | Like | Catalog | Recent Changes | Donate | Comments? |   

Full resolution (TIFF) - On this page / på denna sida - II. Der kampf auf Sámsey

scanned image

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Below is the raw OCR text from the above scanned image. Do you see an error? Proofread the page now!
Här nedan syns maskintolkade texten från faksimilbilden ovan. Ser du något fel? Korrekturläs sidan nu!

This page has been proofread at least once. (diff) (history)
Denna sida har korrekturlästs minst en gång. (skillnad) (historik)

überzeugt, dass die erzählung der Ǫ. O. s., auch wenn sie,
was sehr wol möglich ist, ihr dasein nicht einer bewussten
umformung seitens des verfassers verdankt, dennoch auf einer
überlieferung beruht, der das motiv der rivalität nicht fremd
war. Zu dem einl. s. XLV-XLVIII angeführten füge ich
noch das folgende:

Nach Ǫ. O. s. 9611-14 wissen die berserker im voraus,
dass sie Oddr und Hjálmarr treffen werden, obgleich diese
sonst keine bestimmte route haben, sondern bald im osten
bald im westen umherfahren.

Als Oddr nach Uppsala kommt und zu Ingibjǫrg geht,
wird erzählt (1075-6): “hon saumađi Hjálmari skyrtu”,
was wieder schlecht zu der mitteilung (6914-15) passt, dass
der könig Hjálmarr seine tochter nicht geben will. Man
muss wol annehmen, dass Hjálmarr und Ingibjǫrg wenigstens
mit einander verlobt waren; damit fällt aber die ganze
darstellung, welche Ǫ. O. s. von ihrem gegenseitigen verhältnisse
gibt. Die angaben der Ǫ. O. s. über die Arngrímssöhne
sind auch sonst unzuverlässig; oben wurde schon bemerkt,
dass die saga ihren wohnort willkürlich nach Flandern
verlegt.

Das hauptgewicht aber lege ich nach wie vor auf die
tatsache, dass Hjálmarr in dieser episode in einem tone redet,
der von seinem sonstigen auftreten ganz verschieden ist.
Eine ursprünglichere form der sage vom kampfe auf Sámsey
wird man daher in der prosa der Ǫ. O. s. vergebens suchen.

2:o Mit mehr recht dürfte man hoffen, sie in den
versen der Herv. s. und Ǫ. O. s. zu finden. Offenbar sind
die Strophen (Ǫ. O. s. str. 8-27, s. 97-106) reste zweier
gedichte, welche derselben zeit anzugehören scheinen und
wol auch demselben vorstellungskreise entsprossen sind.
Hjálmarr ist von einem genossen begleitet, der an dem kampfe
teil nimmt, dessen name aber nicht genannt wird, wenn
nicht in der bisher unverstandenen zeile (192), wo Hjálmarr

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Project Runeberg, Sun Jul 3 18:01:00 2016 (aronsson) (download) << Previous Next >>
http://runeberg.org/anf/1892/0126.html

Valid HTML 4.0! All our files are DRM-free