- Project Runeberg -  Arkiv for/för nordisk filologi / Fjortonde Bandet. Ny följd. Tionde Bandet. 1898 /
274

(1882) With: Gustav Storm, Axel Kock, Erik Brate, Sophus Bugge, Gustaf Cederschiöld, Hjalmar Falk, Finnur Jónsson, Kristian Kålund, Nils Linder, Adolf Noreen, Gustav Storm, Ludvig F. A. Wimmer, Theodor Wisén
Table of Contents / Innehåll | << Previous | Next >>
  Project Runeberg | Like | Catalog | Recent Changes | Donate | Comments? |   

Full resolution (TIFF) - On this page / på denna sida - Der ursprüngliche modusgebrauch in temporalsätzen, welche mit ádr (en) und fyrr en eingeleitet wurden (Reinhard Kraut)

scanned image

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Below is the raw OCR text from the above scanned image. Do you see an error? Proofread the page now!
Här nedan syns maskintolkade texten från faksimilbilden ovan. Ser du något fel? Korrekturläs sidan nu!

This page has never been proofread. / Denna sida har aldrig korrekturlästs.

274 Kraut: Modus in temp.-s&tzen mit där (en), fyrr en.

der regel (bei affirmativem hauptsatze konj. im
vergleich-satze) durch die meisten beispiele Nygaards bewiesen (z. b.
Jomsv. 76,23, Mork. 1,23, FL III, 260,24, Mork. 140,6, Nj.

59, 64 U. Ö.).

Es soll natürlich nicht geleugnet werden, dass der modus
im nebensatze durch alle die umstände beeinflusst werden
konnte, welche Nygaard § 66—69 anführt (z. b. — wie
oben citiert — § 69 anm. 1.). Es kommt mir nur darauf
an, wahrscheinlich zu machen, dass in frühester zeit die
syntaktischen Verhältnisse im norden dieselben gewesen sein
müssen, wie in den deutschen dialekten, und dass dieses
vollständig zu beweisen wäre, wenn wir im skandinavischen über
ebenso alte hss. zu verfügen hätten, wie im deutschen.

Trotzdem sich nun also im anord. bereits zahlreiche
ausnahmen von der für die vergleichsätze festgesetzten regel finden,
ist die Zugehörigkeit der temporalsätze (mit á&r [en] und fyrr
en) noch wol erkennbar, und man ist zu der annähme
berechtigt, dass ursprünglich die regel: bei affirmativem
hauptsatze konj. im nebensatze und umgekehrt — auch hier
ausnahmslos bestanden habe, dass aber schon früh das
bewusst-sein geschwunden ist, dass diese temporalsätze nichts anderes,
als komparativische vergleichsätze seien.

Von den 48 temporalsätzen in der Lieder-Edda, die mit
áðr und fyrr en eingeleitet sind, müssen 13 teils wegen
ihres zweideutigen modus unberücksichtigt bleiben, teils weil
sie sich im abhängigkeitsverhältnis befinden oder der
zugehörige hauptsatz hortative oder andere den nebensatzmodus
beeinflussende tendenzen aufweist (Vsp. 46, H. Hv. 37, H. H.
II, 4, Sig. 48, Guar. II, 25, Am. 4, 60. — Gudr. II, 32.
-Skm. 40, H9’v. 1, H. H. II 38, 48, Sdrm. 34). Von den
übrigbleibenden 35 temporalsätzen widerspricht nur in 6 fallen
der nebensatzmodus dem aufgestellten gesetze: Am. 36, wo
trotz negiertem hauptsatze der konj. im nebensatze steht
(gerdut far festa, ádr þeir frá hyrfi), Vsp. 48, Hrbl. 3, Drap

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Project Runeberg, Tue Nov 12 12:01:53 2019 (aronsson) (download) << Previous Next >>
http://runeberg.org/anf/1898/0282.html

Valid HTML 4.0! All our files are DRM-free