- Project Runeberg -  Arkiv for/för nordisk filologi / Adertonde Bandet. Ny följd. Fjortonde Bandet. 1902 /
115

(1882) With: Gustav Storm, Axel Kock, Erik Brate, Sophus Bugge, Gustaf Cederschiöld, Hjalmar Falk, Finnur Jónsson, Kristian Kålund, Nils Linder, Adolf Noreen, Gustav Storm, Ludvig F. A. Wimmer, Theodor Wisén
Table of Contents / Innehåll | << Previous | Next >>
  Project Runeberg | Like | Catalog | Recent Changes | Donate | Comments? |   

Full resolution (TIFF) - On this page / på denna sida - Sidor ...

scanned image

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Below is the raw OCR text from the above scanned image. Do you see an error? Proofread the page now!
Här nedan syns maskintolkade texten från faksimilbilden ovan. Ser du något fel? Korrekturläs sidan nu!

This page has never been proofread. / Denna sida har aldrig korrekturlästs.

Boer: Die sage v. Sigurdr slefa.

115

in der Fridþjófs saga ausdrücklich bemerkt — tribut zu
nennen die freiheit hat. Um várit nimmt torkell wie Fridþjófr
von dem fremden fürsten einen herzlichen abschied und reist
heim.

Die einzelheiten sind vollständig dieselben, und auch
darin ist Übereinstimmung vorhanden, dass Klyppr wie
Fritf-þjófr nach dem westen gesandt wird (England — die
Orkaden). Doch begegnet das motiv der skattheimting auch sonst
und wird in ähnlicher weise ausgeführt *). Es wäre somit
ein gewisser zweifei, ob die Fridþjófs saga die einzig
mögliche quelle der episode ist, berechtigt, wenn nicht noch
ein bloss für jene saga typischer zug hinzukäme. Während
Fridþjófs abwesenheit haben die könige daheim ihm die
treue gebrochen und seinen hof verbrannt. Während fcorkels
abwesenheit hat Sigurdr slefa ihm die treue gebrochen und
sein weib entehrt. Diese Übereinstimmung ist zwar zufallig,
aber sie ist doch dem Verfasser des þáttr aufgefallen, und sie
ist wol auch zunächst für ihn die veranlassung gewesen,
mo-tive aus der Fridþjófs saga aufzunehmen. Daher steht denn
auch die erzählung von frorkels heimkehr unter dem
ein-flusse derselben saga. Bei der vergleichung mit den
gedich-ten von Marsk Stig stiessen wir auf den unterschied, dass
Marsk Stig dem könige auf die frage, wie die reise ergangen
sei, heftige vorwürfe machte, während Klyppr nur die
erworbenen schätze zeigt und dann ohne ein wort
hinzuzufügen den könig tötet. Dieser zug scheint mir mutatis
mu-tandis aus der Fridþjófs saga entlehnt zu sein. Hier heisst
es (Fas. II, 86): "Fridþjófr gekk fyrir Helga konung ok

mælti: "nú muntu vilja hafa skattin"; hann reidir þá upp

*) So z. b. in der Finnboga saga s. 88 ff.; doch sind mehrere
einzelheiten durchaus verschieden; der fremde fürst ist kaiser in Bysanz; nicht er
selbst, sondern einer seiner dienstmänner ist es, von dem eine summe geld
gefordert wird, u. s. w.

4

»

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Project Runeberg, Tue Nov 12 12:01:57 2019 (aronsson) (download) << Previous Next >>
http://runeberg.org/anf/1902/0125.html

Valid HTML 4.0! All our files are DRM-free