- Project Runeberg -  Russland und der Friede /
62

(1923) [MARC] Author: Fridtjof Nansen - Tema: Russia
Table of Contents / Innehåll | << Previous | Next >>
  Project Runeberg | Like | Catalog | Recent Changes | Donate | Comments? |   

Full resolution (JPEG) - On this page / på denna sida - 4. Das Transportwesen

scanned image

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Below is the raw OCR text from the above scanned image. Do you see an error? Proofread the page now!
Här nedan syns maskintolkade texten från faksimilbilden ovan. Ser du något fel? Korrekturläs sidan nu!

This page has been proofread at least once. (diff) (history)
Denna sida har korrekturlästs minst en gång. (skillnad) (historik)


Viertes Kapitel.


Das Transportwesen.



Damit eine normale Handelsverbindung zwischen
Europa und Russland wieder in Gang kommen
kann, ist es vor allen Dingen erforderlich, dass das
Verkehrswesen der Länder vollkommen imstande ist, den
Warenaustausch zu vermitteln.

In welchem Zustand befinden sich nun die russischen
Verkehrsmittel zu Wasser und zu Land?

Der Landtransport auf Flüssen, Kanälen und Seen
war in den letzten Jahren ungefähr ein Viertel von dem
vor dem Kriege. Im Jahre 1913 belief er sich auf etwa
37 Millionen Tonnen, in sechs Monaten des Jahres
1922 nur auf 4,3 Millionen. Dieser Rückgang kommt zum
Teil daher, dass die Binnenflotte stark verfallen ist, weil
keine Reparaturen ausgeführt wurden, zum Teil ist die
Verminderung des Warenumsatzes innerhalb Russlands
daran schuld.

Nach dem Bericht, den ich soeben von meinem Vertreter
in Astrachan erhalten habe, war der Verkehr auf der
Wolga und Kama trotz aller Schwierigkeiten, die er zu
überwinden hatte, recht bedeutend. Im Lauf des Jahres

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Project Runeberg, Sun May 12 14:38:58 2019 (aronsson) (diff) (history) (download) << Previous Next >>
http://runeberg.org/rusfried/0072.html

Valid HTML 4.0! All our files are DRM-free