- Project Runeberg -  Russland und der Friede /
113

(1923) [MARC] Author: Fridtjof Nansen - Tema: Russia
Table of Contents / Innehåll | << Previous | Next >>
  Project Runeberg | Like | Catalog | Recent Changes | Donate | Comments? |   

Full resolution (JPEG) - On this page / på denna sida - 7. Die Landwirtschaft

scanned image

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Below is the raw OCR text from the above scanned image. Do you see an error? Proofread the page now!
Här nedan syns maskintolkade texten från faksimilbilden ovan. Ser du något fel? Korrekturläs sidan nu!

This page has been proofread at least once. (diff) (history)
Denna sida har korrekturlästs minst en gång. (skillnad) (historik)


Ich glaube übrigens, dass die merkbare Besserung,
die die Ernte des Jahres 1922 gebracht hat, noch viel
ausgesprochener ist, als die Tabelle andeutet. Allerdings
teile ich die Meinung einzelner russischer Statistiker nicht,
dass die Ernte des letzten Jahres 2,8 oder sogar 3 Milliarden
Pud Getreide (46—49 Millionen Tonnen)
erreichte. Diese Zahlen sind sicher zu hoch, und der
Umstand, dass die Naturalsteuer verhältnismässig viel
eingebracht hat, beweist vielleicht nur, dass die Bauern zu
hoch besteuert worden sind. Aber die Berichte, die mir
von den Sowjetbehörden selber und von meinen Vertretern
zugestellt worden sind, zeigen, dass die Lage 1921
noch ernster war, als aus den Zahlen des Statistischen
Zentralbureaus hervorgeht, die im Bericht des
Völkerbundes angegeben sind. So war z. B. die Ernte in der
Ukraine nur halb so gross, wie die offizielle Statistik
angibt, und dabei geht die Zahl für die volle Ernte nicht
über 26,5 Millionen Tonnen hinaus. Wenn sie noch
niedriger war, als sich aus der Tabelle ergibt, so ist
nicht zu verwundern, dass die Ernte des letzten Jahres,
selbst wenn sie die Hälfte einer normalen Ernte nicht
wesentlich übersteigt, doch eine beträchtliche Besserung der
russischen Ernährungsverhältnisse mit sich gebracht hat.

Auch der Flachsbau ist in hohem Grade gesunken.
Vor dem Krieg waren ungefähr 1½ Millionen Hektar
mit Leinsaat bestellt, und der jährliche Ertrag machte
etwa 416 000 Tonnen aus, was einem Wert von 160 Millionen
Goldrubel entsprach. Ein Teil der Erzeugung

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Project Runeberg, Sun May 12 14:38:58 2019 (aronsson) (diff) (history) (download) << Previous Next >>
http://runeberg.org/rusfried/0129.html

Valid HTML 4.0! All our files are DRM-free