- Project Runeberg -  Russland und der Friede /
167

(1923) [MARC] Author: Fridtjof Nansen - Tema: Russia
Table of Contents / Innehåll | << Previous | Next >>
  Project Runeberg | Like | Catalog | Recent Changes | Donate | Comments? |   

Full resolution (JPEG) - On this page / på denna sida - 11. Gesundheitszustand und soziale Fragen

scanned image

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Below is the raw OCR text from the above scanned image. Do you see an error? Proofread the page now!
Här nedan syns maskintolkade texten från faksimilbilden ovan. Ser du något fel? Korrekturläs sidan nu!

This page has been proofread at least once. (diff) (history)
Denna sida har korrekturlästs minst en gång. (skillnad) (historik)

dauernd Abhilfe schafft. So nützlich sie dort ist, wo die
Hungersnot in all ihrer Grausamkeit herrscht, besteht
doch die Gefahr, dass sie die Bevölkerung zu Bettlern
macht, wenn sie in Gebieten fortgesetzt wird, wo die
Plage in ihrer Schärfe nachgelassen hat.

Es wäre wünschenswert, dass alle Gesellschaften, die
sich für die hungernden russischen Kinder einsetzen,
fortfahren würden, ihnen bis zu dem Augenblick zu helfen, in
dem das Land sich wirtschaftlich so weit erholt hat, dass es
die Aufgabe allein übernehmen kann. Wenn man die russischen
Einrichtungen für Kinderhilfe unterstützen und den
Schulen Mittel verschaffen wollte, damit sie den Kindern
Mahlzeiten verabreichen können, wenn man den Müttern
helfen würde, die fürchterliche Kindersterblichkeit zu
vermindern, dann würde man in zweckentsprechender Weise
die Hilfsarbeit für die Hungernden vollenden — eine
Arbeit, die, auch wenn sie unvollständig bliebe, doch
ein schönes Zeichen eines internationalen
Gemeinschaftsgefühls wäre.

Die grosse Menge obdachloser Kinder stellt zur Zeit
eins der ernstesten Problems in Russland dar. Die Kinder
sind die Zukunft eines Volkes; ihre leibliche und geistige
Gesundheit soll das Mark der kommenden Geschlechter
bilden. Aber wie steht es in dieser Hinsicht mit den
heimatlosen Kindern, namentlich in den grossen Städten
Russlands? Die Berichte, die man über die Zustande erhält,
lauten grauenhaft.

Man muss zugeben, die Sowjetbehörden schenken der

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Project Runeberg, Sun May 12 14:38:58 2019 (aronsson) (diff) (history) (download) << Previous Next >>
http://runeberg.org/rusfried/0189.html

Valid HTML 4.0! All our files are DRM-free