- Project Runeberg -  Sibirien ein Zukunftsland /
6

(1914) [MARC] Author: Fridtjof Nansen
Table of Contents / Innehåll | << Previous | Next >>
  Project Runeberg | Like | Catalog | Recent Changes | Donate | Comments? |   

Full resolution (JPEG) - On this page / på denna sida - I. Von Norwegen ins Karische Meer

scanned image

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Below is the raw OCR text from the above scanned image. Do you see an error? Proofread the page now!
Här nedan syns maskintolkade texten från faksimilbilden ovan. Ser du något fel? Korrekturläs sidan nu!

This page has been proofread at least once. (diff) (history)
Denna sida har korrekturlästs minst en gång. (skillnad) (historik)

die Fahrt nach der Jenisseimündung als Gast mitzumachen. Zu
gleicher Zeit traf vom Direktor des Kaiserlich russischen
Eisenbahnbauwesens, Ingenieur Wourtzel, eine außerordentlich
liebenswürdige Einladung ein, mit ihm den Jenissei hinauf und
weiter mit der Bahn nach Ostsibirien und dem Amurgebiet
zu reisen, um die neue Eisenbahn kennen zu lernen, die dort
im Bau ist. Und der russische Verkehrsminister ließ mir durch
Wourtzel freundlich sagen, ich werde auf dieser Reise Rußlands
Gast sein.

Weshalb da nicht mittun? Eine Reise durch das Eismeer
nach dem Jenissei und durch ganz Sibirien bis in den fernsten
Osten, ohne eigene Reisevorbereitungen und Mühen — das lockte!
Außerdem brauchte ich Ferien: besser konnte ich sie gar nicht
benutzen. So nahm ich denn mit Dank an.

Auch Ingenieur Wourtzel hatte als Gast auf dem „Correct“
mitfahren sollen; da aber die Stationen für drahtlose Telegraphie
am Karischen Meer noch nicht fertig waren, konnte er sich nicht
so lange Zeit von der Verbindung mit der Welt und von
seiner umfassenden Tätigkeit loslösen; er hatte daher diesen Teil
der Reise aufgeben müssen, ließ mir aber durch Lied sagen, daß
er mich in Krasnojarsk treffen und dort bis zum 25. September
auf mich warten wolle.

Am 5. August erreichten wir mittags bei trübem regnerischem
Wetter Tromsö. Dort nahm uns der kühne Kapitän
des „Correct“, Johan Samuelsen, freundlich in Empfang.
An Bord war alles bereit, man hatte nur auf uns gewartet,
um die Anker zu lichten. Doch die Nachrichten von Osten waren
nicht günstig: vor einigen Tagen war ein Dampfer von der
Petschora eingetroffen; er hatte die See zwischen der
Petschoramündung und der Insel Kolgujew voll Eis gefunden, war
eingeschlossen worden und tagelang mit dem Eise nordwärts
getrieben, so weit hinaus, daß Nowaja Semlja in Sicht gekommen
war! Der Kapitän fand es nicht gerade ermutigend.

In Tromsö war noch mancherlei zu besorgen. Da waren
Telegramme und Briefe abzuschicken, die Ausrüstung für das
Eismeer mußte vervollständigt, Fausthandschuhe, Pelzmützen und
Halstücher angeschafft werden, ja Loris-Melikow kaufte sich einen
vollständigen eleganten braunen Lederanzug, ähnlich dem eines

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Project Runeberg, Tue May 14 00:46:01 2019 (aronsson) (download) << Previous Next >>
http://runeberg.org/sibirzuk/0024.html

Valid HTML 4.0! All our files are DRM-free