- Project Runeberg -  Sibirien ein Zukunftsland /
12

(1914) [MARC] Author: Fridtjof Nansen
Table of Contents / Innehåll | << Previous | Next >>
  Project Runeberg | Like | Catalog | Recent Changes | Donate | Comments? |   

Full resolution (JPEG) - On this page / på denna sida - I. Von Norwegen ins Karische Meer

scanned image

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Below is the raw OCR text from the above scanned image. Do you see an error? Proofread the page now!
Här nedan syns maskintolkade texten från faksimilbilden ovan. Ser du något fel? Korrekturläs sidan nu!

This page has been proofread at least once. (diff) (history)
Denna sida har korrekturlästs minst en gång. (skillnad) (historik)

die sich erhob und uns mit der Hand, die nicht das Steuer hielt,
ein Lebewohl zuwinkte.

6. August. Um die letzte Post abzusenden, liefen wir am
nächsten Tag Honnings-Vaag an und gingen gegen 10 Uhr abends
wieder in See in östlicher Richtung. Der Kurs wurde gerade auf
die Insel Waigatsch genommen. Wir beabsichtigten einen Durchgang
durch die Jugorskij-Schar, die Jugorsche Straße, zu suchen.
Es war trübes Wetter und Gegenwind aus Nordosten und Osten,
mit ziemlich starkem Seegang, so daß der „Correct“ recht oft kleine
Sturzseen über den Bug bekam, während er sich mit etwa sieben
Meilen Geschwindigkeit nach Osten vorwärts arbeitete.

In dieser See sind nicht viel Leute unterwegs. Das einzige
Schiff, das wir erblickten, war ein viermastiges Fahrzeug aus
Archangelsk; es war am ersten Tag nach der Abfahrt von
Honningsvaag.

Seitdem waren auf der wogenden, bleigrauen Meeresfläche
keine andern lebenden Wesen zu schauen als dreizehige Möwen und
Eissturmvögel, dann und wann auch eine dunkle Raubmöwe; wie
ein Falke schießt sie hinter einer dreizehigen Möwe hinab, die eben
etwas in der See erbeutet hat. Der klagende Ton des verfolgten
Vogels durchdringt die Meeresstille. Bald hierhin, bald dorthin,
bald hoch, bald tief taumelt er in wildem Flug durch die Luft;
dann muß er seine Beute fahren lassen. Leicht wie eine Schwalbe
durchschneidet die Raubmöwe die Luft und erschnappt die fallende
Beute, bevor sie das Wasser erreicht — dann fliegen beide Möwen
ruhig weiter, jede ihres Weges.

8. August. Heute ließen sich viele Scharen dreizehiger
Möwen sehen. Das läßt auf Köder im Wasser und vielleicht auch
auf Fische schließen. Wir befanden uns etwa auf 70° 45′ nördlicher
Breite, ungefähr nördlich der Mündung des Weißen Meers und
von Kanin Noß.

Kalt ist dieses Meer, und daher ist die Fischmenge recht
wechselnd und unzuverlässig. Freilich zieht ein Zweig des
Atlantischen Stroms („Golfstrom“) am Nordkap vorbei nach Osten,
ich habe ihn den Nordkapstrom genannt; er folgt ziemlich dem
Rande der seichtesten Bank, die sich vom Festland nach Norden
erstreckt; über sie fahren wir hinweg.

Das Meer ist überall seicht. Die Tiefe wechselt hier zwischen

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Project Runeberg, Tue May 14 00:46:01 2019 (aronsson) (download) << Previous Next >>
http://runeberg.org/sibirzuk/0032.html

Valid HTML 4.0! All our files are DRM-free