- Project Runeberg -  Samlade vitterhetsarbeten af svenska författare från Stjernhjelm till Dalin / 17. Samlade poetiska dikter af Sophia Elisabeth Brenner /
295

(1856-1878) [MARC] With: Per Hanselli
Table of Contents / Innehåll | << Previous | Next >>
  Project Runeberg | Like | Catalog | Recent Changes | Donate | Comments? |   

Full resolution (JPEG) - On this page / på denna sida - Sidor ...

scanned image

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Below is the raw OCR text from the above scanned image. Do you see an error? Proofread the page now!
Här nedan syns maskintolkade texten från faksimilbilden ovan. Ser du något fel? Korrekturläs sidan nu!

This page has never been proofread. / Denna sida har aldrig korrekturlästs.

Leide y presse n.
auf das Grab des

wohlgeboruen, gestrengen und oiannfesten Herrn,

Hn. Andreas Dubislaf tør Blixen,

Ihro Konigl. Maist zu iSchweden desti ni rten Obristen uber ein
Regiment zu Fusse, Erbherrn auf Zastraw und Jargenow,
am Tage seiner Beerdigung, war der 9 Juli 1689.

Ich muss, Melpomene, ich muss mich dann beqwemen
Zu stimmen einen Ton, der einzig dir gefällt,
Obwohl die Wehmuth sucht mich ganzlich ein zu nehmen,
Jedennocb muss es sein, der Schluss bleibt fest gestellt.
Wo aber fang ich an? Was soli ich erstlich klagen?

Bellona, wie ntir deucht, dich trifl’t der Donnerscblag,
Ein Held, der fahig war die Kriegeslast zu tragen,

Wird in die Gruft gesenkt und giebt dem Moder nach.
Ein Held von Kindheit auf zur Tapferkeit erkoren,

Der in der Wiege sebon das Kriegen lieb gewann,
Der stetz den Muth behielt, wenn alles ging verloren,

Und schaute cignes Blut auch olm Entsetzen an,

Der niemals einem bier entfärbt entgegen gangen,

Der Muth nnd Geistes voll hot Blut und Leben dur:
Ja der vom Feinde selbst den Nachruhm konnt erlangen,
Dass ihm kein Streit zu lang, kein Sturm zu heftig war.
Nun diesen hat der Todt mit einem Streich erleget,

Dort liegt Herr Blixen, wehr- und kraftlos hingestreckt.
Ach Sterbliche! der Pfeil, so nie zu fehieti pfleget,

Traf Helden, deren Arm die weite Welt erschreckt,
Traf Helden, die das Land mit Gluth und Stabl bezwungen,
Die jeden Feind gepocht und sieghaft ubermannt.

Als aber dieser Feind zu ihnen eingedrungen,

Fand jeder sich zu schwach bei solchem Gegenstaud.

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Project Runeberg, Sat Dec 21 13:35:05 2019 (aronsson) (download) << Previous Next >>
http://runeberg.org/svsf/17/0309.html

Valid HTML 4.0! All our files are DRM-free