- Project Runeberg -  Tyskt konstruktions-lexikon för korrespondens, temaskrifning och konversation /
57

(1905) [MARC] Author: Carl Gustaf Morén With: Ernst A. Meyer - Tema: Dictionaries
Table of Contents / Innehåll | << Previous | Next >>
  Project Runeberg | Like | Catalog | Recent Changes | Donate | Comments? |   

Full resolution (TIFF) - On this page / på denna sida - B - Beschämen ...

scanned image

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Below is the raw OCR text from the above scanned image. Do you see an error? Proofread the page now!
Här nedan syns maskintolkade texten från faksimilbilden ovan. Ser du något fel? Korrekturläs sidan nu!

This page has never been proofread. / Denna sida har aldrig korrekturlästs.

Beschämen.

- 57 —

Beschuldigen.

Beschämen, v. (reg. oskb.
h. a.) göra förlägen eil.
skamsen, komma att skämmas eil.
på skam. — dnrch... Sie
-mich durch Ihr Lob, durch Ihre
Güte, Ihre G. beschämt mich;
er hat uns alle durch seine
Talente beschämt. — Anm. Da
steht er ganz beschämt; er
wurde so beschämt, dass er
nicht antworten konnte.

Beschatten, v. (reg. oskb.
h. a.) beskugga, öfverskugga.

— von... eine von hohen
Tannen beschattete Insel. — Anm.
Eine hohe Linde beschattete
den ganzen Platz,

Beschauen, v. (reg. oskb.
h. a.) beskåda, betrakta. — in
... sein Gesicht im Spiegel

— Anm. Beschaue mich!

Bescheid, s. m. -(e)s -e

besked, upplysning. —bis auf
... bis auf weiteren — mit...
er weiss mit dieser Sache gut
-(han förstår sig på...). — über
... gib mir über ihn, über
seinen Fleiss -. — Anm. Einem
einen - erteilen; einen
bestimmten - geben; ich weiss hier
keinen -; bring uns - zurück!

1. Bescheiden, v. (oreg. oskb.
h. a. d.) gifva besked (über,
om); kalla; tilldela, förläna,
beskära. Sich -, nöja sig; medge. —
auf... j-n auf seine Anfrage -.

— mit... bescheidedich mit
wenigem! — über... man hat ihn
abschlägig darüber beschieden.

— zu... ich habe ihn auf heute
abend zu mir beschieden. —
Anm, Das Leben hat ihm nicht
viel Glück beschieden; mir ist
es nicht beschieden; er hat
seinen beschiedenen Teil erhalten;
ich bescheide mich, das nicht
zu wissen; wir müssen uns
dass...

2. Bescheiden, a. blygsam,
anspråkslös. — in... - in
seinen Wünschen sein; du musst
in deinen Ansprüchen -er sein.

— Anm. -er Mensch, Anspruch;
eine -e Meinung von sich selbst
haben; -es Betragen, Vermögen.

Bescheidenheit, s. f.
blygsamhet. — in... - inden
Wünschen. — Anm. Dieses Lob
würde seine - verletzen.

Bescheinen, v. (oreg. oskb.
h. a.) skina på, belysa. — von
... vom Mond beschienen.

Bescheinigen, v. (reg.
oskb. h. a. d.) intyga, erkänna

(skrift.). — durch, mit...

ich bescheinige hierdurch, dass
... od. dass ich... be. ich hiermit,
wird hiermit bescheinigt; die
Richtigkeit der Abschrift
bescheinigt... — Anm. Ich kann
dir die Wahrheit der Angaben -.

Bescheinigung,/,
-enintyg, erkännande (skrift.). —
über... eine- darüber, dass er
seinen Verpflichtungen
nachgekommen ist.

Beschenken, v. (reg. oskb.
h. a.) begåfva, utrusta, skänka.

— mit ... einen mit einem
Landgute -; er hat mich mit
einer Eintrittskarte, mit vielem
Geld beschenkt. —von... er ist
reich beschenkt von der Natur.

Bescheren, v. (reg. oskb.
h. a. d.) beskära. — Anm. Dies
Glück ist mir beschert worden.

Beschiessen,t>.(oregsoskb.
h. a.) beskjuta, — mit... mit
Bomben -. — Anm. Eine
Festung, die Stadt -.

Beschimpfen, r.(reg. oskb.
h. a.) skymfa. — Anm. Einen
-; -de Rede.

Beschirmen, v. (reg.oskb.
h. a.) skydda. — mit... er
beschirmte ihn mit seinem Schilde.

— vor... vor der Sonnenhitze
beschirmt sein.

Beschlafen, v. (oreg. oskb.
h. a.) sofva på. — Anm. Eine
Sache -.

Beschlag, s. m. -(e)s-e†
beslag. — auf... auf sein Haus
ist - gelegt; sofort legte ich
-auf das Fuhrwerk, — mit...
ich habe das Vermögen mit
-belegt; die Einkünfte dieser
Pfründe sind mit - belegt
worden; unter - sein.

Beschlagen,v.(oreg. oskb.
h. a.) beslå; hemma (i). —in
... er ist gut (schlecht) in der
Bibel, in seinem Fach -.— mit
... Schuhe mit Nägeln -; ein
spanisches Röhr mit Silber -. —
Anm. Eine Tür -.

Beschleunigen, v. (reg.
oskb. b. a.) påskynda. — Anm.
Die Bewegung der Körper-; seine
Abreise, den Schritt -; dieses
beschleunigte seinen Tod;
beschleunige dich (üblicher: eil’ dich)!

Beschliessen, v. (oreg.
oskb. h. a.) besluta; afsluta. —
in... es wurde im Rate
beschlossen, im R. wurde b. —
mit... einen Feldzug mit einem
Siege -; er beschloss seine Rede

mit diesen Worten. — über...
was haben Sie über ihn
beschlossen? — Anm. Was haben
Sie beschlossen? das hat die
Vorsehung beschlossen; die Sache ist
fest beschlossen; es ist
beschlossene Sache; ein Gesetz -; der
Friede wurde beschlossen (jfr
er wurde geschlossen); er hat
beschlossen, nach Rom zu gehen..

Beschluss, s. m. -es -e†
beslut. — nach... nach dem -e
des Familienrats. — zu... den
-zur Erbauung eines Hauses
fassen. — Anm. Man hat den
-gefasst, ihn zu töten.

Beschmieren, v. (reg. oskb.
h. a. d.) bestryka, nedsmörja*

— mit... etwas mit Öl od. Fett
-; sich das Gesieht mit etw. -„

Beschmutzen, v. (reg. oskb.
h. a.) nedsmutsa. — Anm. Sich,,
seine Kleider -; ich habe mir
die Hände beschmutzt.

Beschneiden, v. (oreg.
oskb. h. a. d.) klippa. — Anm.
Einen Baum -; einem unartigen
Jungen die Flügel

Beschränken, v. (reg.
oskb. h a.) begränsa, inskränka.

— auf... ich habe mich auf
mein Fach, auf die geringsten
Ausgaben, auf eine Bemerkung
beschränkt. — durch... die
Aussicht ist durch Gebirge
beschränkt. — in... sieb in
seinen Ausgaben -. — Anm. Er
ist in sehr beschränkten
Umständen; dieses Wort wird nur in
einem sehr beschränkten Sinne
gebraucht; das menschliche
Wissen ist sehr beschränkt; die
Gewalt -; ein beschränkter Kopf.

Beschreiben, v. (oreg.
oskb. h. a, d.) skrifva på,
full-skrifva; inskrifva, upprita. —
auf... ein Blatt Papier auf
beiden Seiten -. — in... ein
Dreieck in einen Kreis -. — um
... eine Figur um einen Kreis
die Bahnen, welche die Planeten
um die Sonne -. — Anm. J-n,
eine Reise -; ich kann Ihnen
meine Verwunderung nicht
genug -; es ist nicht zu wie
viel er gelitten hat; das lässt
sich nicht -.

Beschreibung, s. f. -en
beskrifning. — nach... j-n
nach der - kennen. — über...
über alle - schön. — Anm.
-einer Reise, eines Diebes.

Beschuldigen, v. (reg.
oskb. h. a. g.) beskylla. — Annii.

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Project Runeberg, Mon Jul 4 09:18:45 2016 (aronsson) (download) << Previous Next >>
http://runeberg.org/tykonlex/0065.html

Valid HTML 4.0! All our files are DRM-free