- Project Runeberg -  Nordisk tidskrift för bok- och biblioteksväsen / Årgång XI. 1924 /
121

(1914-1935)
Table of Contents / Innehåll | << Previous | Next >>
  Project Runeberg | Like | Catalog | Recent Changes | Donate | Comments? |   

Full resolution (TIFF) - On this page / på denna sida - Sidor ...

scanned image

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Below is the raw OCR text from the above scanned image. Do you see an error? Proofread the page now!
Här nedan syns maskintolkade texten från faksimilbilden ovan. Ser du något fel? Korrekturläs sidan nu!

This page has never been proofread. / Denna sida har aldrig korrekturlästs.

NICOLAUS RUSS’ BOEK VAN DREN STRENGHEN

121

Type 2, ferner die bei Haebler noch nicht verzeichneten Typen des
Calderinus-Druckers und des Fliscus-Druckers. Auch die Kegelhöhe der Typen ist
ziemlich gleich (20 Zeilen = 103/104 mm, bei Lucas Brandis = 100/101 mm), nur
die Type der Michaelisbrüder ist auf bedeutend höherem Kegel gegossen
(20 Zeilen = 118 mm), sodass ich sie hier als leicht erkennbar ausscheiden
kann. Nachstehende Tabelle, in die ich die im Russ verwendete Type
mit eingesetzt habe, zeigt die charakteristischen Unterscheidungsmerkmale
der Typen:




Alleinste-

Alleinste-





hendes

hendes



B
a
V
d
h
l

Calderinus
fehlt
oberer Haken gross
unten breit
Aufstrich wagerecht
am Ende verdickt
zu klein u. oft zu hoch

Russ
»
» » »
» »
» »
» » »
»

Dr. des Isidor
vorhanden
» » klein
breit u. spitz
»
nicht »
gewöhnlich

LucasBrandis
fehlt
» » »
spitz
» »
beide Formen


Fliscus
vorhanden
» » mittel
»
» schräg
am Ende verdickt


Danach ist das Hauptunterscheidungsmerkmal zwischen dem
Calderinus-und dem Isidor-Drucker das Fehlen des grossen B, das bei den Erzeugnissen
des Calderinus-Druckers sogleich auffällt. Er setzt statt dessen ein grosses
G. Im Russ findet sich nirgends ein B, hier wird das Fehlen des
Buchstabens besonders deutlich im Register, wo sich mehrere Spalten G anstatt
B finden. Auch der Type 2 des Lucas Brandis fehlt das B, während die
übrigen Typen es haben. Das zweite Unterscheidungsmerkmal ist die Form
des a, worauf schon Lange hingewiesen hat. Der Calderinus-Drucker
verwendet ein a, dessen oberer Haken unverhältnismässig gross ist. Der vordere
Bogen des Hakens reicht ebenso weit nach vorne wie der untere Teil, während
er bei der Isidortype stets deutlich zurückspringt. Die übrigen Unterschiede,
welche die Tabelle angibt, sind weniger wichtig und wohl auch ohne
Erklärung verständlich.

Aus der Tabelle geht jedenfalls deutlich hervor, dass der Drucker des
Russ nur der Lübecker Calderinus-Drucker sein kann. Danach kann in den
Veröffentlichungen der Gesellschaft für Typenkunde die Tafel 24 berichtigt
werden. Sie enthält eine Seite aus Russ, Boek van dren strenghen, das dort
dem Isidor-Drucker zugeschrieben ist. Auch das unter dem Text stehende
Alphabet ist insofern irreführend, als es ein B enthält, das wohl in der
Isidortype aber nicht im Russ vorkommt.

Die Zuweisung des Russ an eine Lübecker Druckerei hat zwei Ergeb-

9 — 24235. Nord, tidskr. fôr bok- och biblioteksvästn 1924.

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Project Runeberg, Sun Jul 3 18:59:10 2016 (aronsson) (download) << Previous Next >>
http://runeberg.org/bokobibl/1924/0129.html

Valid HTML 4.0! All our files are DRM-free