- Project Runeberg -  De psykologiska vetenskapernas system /
209

(1907) [MARC] Author: Allen Vannérus
Table of Contents / Innehåll | << Previous | Next >>
  Project Runeberg | Like | Catalog | Recent Changes | Donate | Comments? |   

Full resolution (JPEG) - On this page / på denna sida - De psykologiska vetenskapernas system

scanned image

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Below is the raw OCR text from the above scanned image. Do you see an error? Proofread the page now!
Här nedan syns maskintolkade texten från faksimilbilden ovan. Ser du något fel? Korrekturläs sidan nu!

This page has never been proofread. / Denna sida har aldrig korrekturlästs.

209
gesellschaftlichen, häuslichen und staatlichen Verfassung, kurz an
alle, welehe das geschichtliche Leben der Völker nach irgend einer
seiner mannigfaltigen Seiten derartig erforschen, dass sie die gefun-
denen Thatsaehen aus dem Innersten des Geistes zu erklären, also
auf ihre psychologicben Griinde zuruckzufiihren streben. Denn die
Aufgaben, zu deren Lösung diese Zeitschrift bestimmt ist, iiber-
schreiten allerdings den Kreis der Psychologie in ihrem engeren
bisher allein iiblichen Sinne und Umfang. Sie erstrecken sich
aber tiber einen bestimmten, in sich abgeschlossenen Kreis seelicher
Thatsaehen und bilden darum eine besondere und zwar psychologi-
sche Disciplin, welehe ihre eigentiimlichen Ideen zu entwickeln hat.»
Det yttras vidare s. 5: Tnnerhalb des Menschen-Vereines
treten ganz eigentbiimliche psychologische Verhältnisse, Ereignisse
und Schöpfungen hervor, welehe gar nicht den Menschen als Ein-
zelnen betreffen, nicht von ihm als solchem ausgehen. Es sind
nicht mehr sowohl Verhältnisse im Menschen, als zwischen
Menschen; es sind Schicksale, denen er nicht unmittelbar unter-
liegt, sondern nur mittelbar, weil er zu einem Ganzen gehört,
welches dieselben erfährt. Kurz, es handelt sich um den Geist
einer Gesamtheit, der noch verschieden ist von allen zu dersel-
ben gehörenden einzelnen Geister, und der sie alle beherrseht’.
Folkpsykologin* blir i enlighet härmed ’die Wissenschaft vom
Volksgeiste, d. h. die Lehre von den Elementen und Gesetzen des
geistigen Völkerlebens’ (s. 7). Förutsättningar för, resp. hjälpdisci-
pliner till densamma äro individualpsykologi, etnologi, antropologi
och historia (s. 2,11,13,15). Dock har folkpsykologin omvändt att i sin
mån psykologiskt begripliggöra t. ex historien (s. 21, 23).
»Aus dem oben Gesagten gebt hervor... dass die Völker-
psychologie nur von den Thatsaehen des Völkerlebens ausgehen
kann, dass sie aus der Beobachtung, Ordnung und Vergleichung
der Erscheinungen allein hoffen kann, die Gesetze des Volksgeistes
zu finden» (s. 23).
Folkpsykologin indelas i allmän och speciell (s. 26). »Jener
stellt die Gesetze auf die fur alle Völker gelten: dieser beschreibt,
* hvilken ibid., s. 13, 27, äfven karaktärens, som »psychiche Ethnologie»

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Project Runeberg, Mon Mar 11 12:41:35 2019 (aronsson) (download) << Previous Next >>
http://runeberg.org/psyksyst/0015.html

Valid HTML 4.0! All our files are DRM-free