- Project Runeberg -  Nordisk tidskrift för bok- och biblioteksväsen / Årgång XVII. 1930 /
118

(1914-1935)
Table of Contents / Innehåll | << Previous | Next >>
  Project Runeberg | Like | Catalog | Recent Changes | Donate | Comments? |   

Full resolution (TIFF) - On this page / på denna sida - O. Walde: Bücher- und bibliotheksgeschichtliche Forschungen in ausländischen Bibliotheken

scanned image

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Below is the raw OCR text from the above scanned image. Do you see an error? Proofread the page now!
Här nedan syns maskintolkade texten från faksimilbilden ovan. Ser du något fel? Korrekturläs sidan nu!

This page has never been proofread. / Denna sida har aldrig korrekturlästs.

O. WALDE

hang steht, verzeichnete ich ein wahrscheinlich in Stockholm gebundenes
Exemplar von Johanns III. Liturgie 1576 und Ragvald Ingemundssons von
Johannes Messenius 1614 herausgegebene lateinische Übersetzung der
schwedischen Gesetze, die Karl Gustavs Leibarzt, Johan Lagercrona, gehört hat.
Bücher dänischer Provenienz kommen in Kassel fast gar nicht vor. Ein
Exemplar von Tycho Brahes Epistolae astronomicae (Uraniborg 1596) mit
Widmung des Verfassers an den Kanzler Arild Huitfeld und ein Buch, das
Eiler Ulf eld gehört hat,1 war fast alles, was ich fand. Ein Priester in dem
dem Abt von Fulda unterstehenden Rotenkirch mit Namen Ericus Listrius
ist wahrscheinlich dänischer Herkunft (aus Blekinge) und in diesem Fall
vermutlich ein Konvertit.2

Die Universitätsbibliothek in Marburg war dank den ihr
einverleibten Resten der Bücherei des alten Benediktinerstiftes in Corvey für meine
Forschungen recht ergiebig. Wir haben bereits erwähnt, dass der Fürstabt
Maximilian 1721 in Bremen bibliotheksgeschichtlich ungemein interessante
Reste der 1648 in Prag gemachten literarischen Kriegsbeute für sein Kloster
erworben hat. Aber auch von früher geplünderten, näher gelegenen
Bibliotheken fand ich hier verschiedene Reste, vor allem aus dem
Benediktinerkloster Simonis et Judae in Hersfeld und aus dem dortigen
Franziskanerkloster. Mindestens eins dieser Bücher ist 1719 von Abt Maximilian
von Horrich in Bremen gekauft,3 aber ob auch die übrigen auf demselben
Wege gekommen oder vielleicht Dubletten aus der Kasseler Landesbibliothek
sind, konnte ich nicht feststellen. Aus den Jesuitenkollegien in Wurzburg,
Mainz, Paderborn und Köln fand ich hier einige Bände, aber diese haben
ja auf verschiedenen Wegen, auch in späterer Zeit, hierher kommen können.
So verhält es sich gewiss mit Büchern aus Ostdeutschland, aus Gross-Glogau
und Danzig, vielleicht auch mit ein paar Werken, die einem bekannten
Posener Arzt Jacob Grodzicki gehört haben. Seine Bibliothek wurde aber zu

1 Augustinus Galesius, De terrae motu (Bonon. 1571) hat die Inschrift Hilarius Ulfeldt 1636.

2 Besass und verschenkte 1585 Johannes Ravisius, Epitome brevis sed absoluta epithetorum omnium,
quae a poetis autoribusque alijs omnibus etc. (Basel s. a.).

3 Ein grösseres Folio werk De probatis sanctorum historiis, T. 1—7 (Colon. 1576—86) enthält folgende
Herkunftsvermerke: 1. Ex libris Michaelis Rommeysen A° 95. 2. Monasterij SS. Apostolorum Simoniset
Judae in Hersfeld emptus A2 Dïïi 1630. 3. Liber SS. Stephani et Viti Martyrum in Corbeja Comparatus
a CelH12 et RÎHP_ Principe nostro Maximiliano A2 1719. Die übrigen aus Hersfeld stammenden Bände sind
Regula S. Benedicti cum commentario Joannis de Turre Cremata et Smaragdi abbatis (Colon. 1575, fol.),
Theodor Peltanus, De originis peccato disceptatio (Colon. 1576) und Andreas Vega, De justificatione doctrina
universa (Colon. 1572, fol ). Der letztgenannte enthält folgenden Vermerk: Ad usum FrEL Min™ RegÜf ObsBi
Hersfeldensium A2 1629 ex Pirchheim oblatus in Junio. Ist vielleicht in Mainz gebunden, da er denselben
Blindstempel mit dem kurfürstlich-Mainzer Wappen auf dem Deckel trägt, den ich auf den Mainzer Büchern
in Uppsala gefunden habe.

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Project Runeberg, Sat Dec 21 10:50:23 2019 (aronsson) (download) << Previous Next >>
http://runeberg.org/bokobibl/1930/0128.html

Valid HTML 4.0! All our files are DRM-free