- Project Runeberg -  Tyskt konstruktions-lexikon för korrespondens, temaskrifning och konversation /
559

(1905) [MARC] Author: Carl Gustaf Morén With: Ernst A. Meyer - Tema: Dictionaries
Table of Contents / Innehåll | << Previous | Next >>
  Project Runeberg | Like | Catalog | Recent Changes | Donate | Comments? |   

Full resolution (TIFF) - On this page / på denna sida - U - Übertönen ...

scanned image

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Below is the raw OCR text from the above scanned image. Do you see an error? Proofread the page now!
Här nedan syns maskintolkade texten från faksimilbilden ovan. Ser du något fel? Korrekturläs sidan nu!

This page has never been proofread. / Denna sida har aldrig korrekturlästs.

Öbertöneri.

- m -

Überwachen.

Ühertö’nen, v. (reg. oskb.
h. a.) öfverrösta. — mit...
er übertönt mit seiner
Bassstimme die ganze
Versammlung. — Anm. Den Lärm -;
seine Stimme übertönt alle
andern; die Blasinstrumente
übertönten die Geigen zu sehr.

Übertrafen, v. (oreg.
oskb. h. a. d.) öfverlämna,
öfverflytta, öfverlåta, öfverföra,
transportera, anförtro,
uppdraga, gifva. Sich -,
öfverflyt-tas, öfvergå. — an... ich will
mein Geschäft an meinen Sohn
-; seine Amtsgewalt,
Verrichtungen an einen — anf...
ein Recht auf einen (od. ein
R. einem -); einen
Rechnungsposten auf die andere Seite -;
einen Wechsel auf einen andern
-; etw. auf jmds Namen -; ich
bitte, das meinem Vorgänger
bewiesene Vertrauen auf mich

- zu wollen; eine Versicherung
von einem Gegenstande auf den
andern -; das Vertrauen,
welches der Vater genoss,
übertrug sich auf den Sohn; die
Krankheit auf die Umgebung -;
die Krankheit überträgt sich
auf Menschen. — ans... ein
Werk aus dem Arabischen -.

— in... in ein anderes Buch
-; in eine andere Abteilung -;
in eine andere Rechnung -;
hast du die Summen in das
Buch gehörig -? ein Wort aus
dem eigentlichen Sinne in den
bildlichen -; aus einer Sprache
in die andere -; der Professor
Überträgt Öhlenschlägers
Werke ins Deutsche; der
Klaviervirtuose übertrug die Kavatine
der neuen Oper in eine andere
Tonart. — zn... man hat ihm
diese Angelegenheit zur
Schlichtung — Anm. J-m ein Amt,
eine Arbeit, eine Besorgung -;
die Leitung der Schule wurde
ihm -; wir haben ihm die
Besorgung unserer Aufträge, den
Verkauf unserer Artikel -; ich
werde die Streitsache meinem
Rechtsfreunde -; einem die
Entscheidung -; einem eine
Ehre, Würde -; Krankheiten,
eine Bewegung -; er hat die
ihm -en Arbeiten stets zu
meiner Zufriedenheit ausgeführt;
treu und gewissenhaft -; das
Wort steht hier in -er
Bedeutung; das zu (Ü)-de.

Übertragung, $. f. -en

öfverflyttning, öfverlåtelse. —
anf... die - auf einen andern.
— in... durch die - in eine
andere Sprache seinen Wert
verlieren. — Anm. Die -
ansteckender Krankheiten.

Übertreten, v. (oreg.
oskb. h. a.) öfverträffa. — an
... sie übertraf alle anderen
an Schönheit; er übertrifft mich
an Geschicklichkeit, ich ihn an
Fleiss; der Tiger übertrifft den
Löwen an Blutgier; das Gold
übertrifft alle Metalle an
Dehnbarkeit; die Berge auf dem
Monde - die auf der Erde bei
weitem an Höhe. — in... er
übertrifft ihn in einer Leistung,
in einem Fach, im Gehen, im
Laufen, im Lügen, im Fluge,
in der Arbeit. — Anm. Dieses
Werk übertrifft alle Werke des
Altertums; er hat sich selbst
übertroffen; Sie - meine
Erwartung; die kühnsten
Hoffnungen -; der Erfolg übertrifft
meine Erwartung.

1. Ü’bertreiben, v. (oreg.
skb. h. a.) drifva öfver. —
anf... der Hirt soll die Schafe
von des Nachbars Grund auf
den meinigen -. — Anm. Er
hat die Schafe übergetrieben
(nämL über die Trift).

2. Übertreiben, v. (oreg.
oskb. h. a.) öfveranstränga,
tröttköra; öfverdrifna. — Anm.
Er hat die Pferde übertrieben
(= zu sehr augestrengt); du
übertreibst die Sache, die
Gefahr; eine Rolle -; ihre
Reinlichkeit ist übertrieben; er
übertreibt alles, ich übertreibe
um kein Haar; Sie - od. das
ist sehr übertrieben; ich
übertreibe nicht; wir - nicht, wenn
wir...; was nicht übertrieben
sein dürfte; die Berichte der
Zeitungsschreiber sind
gewöhnlich übertrieben; diese
Schilderung ist übertrieben.

Übertriebener Ausdruck; ein
übertriebenes Lob;
übertriebene Lobsprüche; übertriebene
Forderungen; aus
übertriebenem Eifer; sich übertriebene
Vorstellungen von etw. machen;
übertriebene Färbung; die
übertriebensten Befürchtungen;
übertriebene Eitelkeit,
Ehrsucht; übertrieben loben;
übertrieben höflich.

Übertreibung, /.
öfverdrift. — in... sicherlich lag

eine starke - darin, wenn... —
Anm. Beides ist -.

1. Übertreten, v. (oreg.
skb. s. h.) gå öfver, svämma
öfver. — von... vom
grie-ch i sch-orthodoxen zum
römischkatholischen Glauben -. — zn
... er ist zum Feinde
übergetreten; zu jmds Partei -; er
tritt zu den Verschworenen
über; zu einer andern Religion
-; er ist zum Christentum, zum
Katholizismus, zum Islam
übergetreten; er trat zur
katholischen Kirche über. — Anm.
Der Fluss ist übergetreten; er
hat seine Schuhe
übergetreten (schief getreten) [kippat
ned...].

2, Lbertre’ten, v. (oreg.
oskb. h. a.) öfverträda. — Anm.
Satzungen, Gesetze -; die
Gebote Gottes -; seine Pflichten
-; ich habe mir den Fuss - (od.
vertreten) [vrickat mig].

Üb er tre ’tung, s. f. -en
öfverträdelse. — Anm. Die
-des Gesetzes; sich einer -
schuldig machen; -en dieses Verbots.

Übertritt , s. m. -(e)s -e
öfvergång. — zu... - zu einer
Partei, zur katholischen Kirche.

Übertru’mpfen, v. (reg.
oskb. h. a.) öfverträffa, —
Anm. Er hat den Konkurrenten
noch übertrumpft.

Üb er tü’nchen, v. (reg.
oskb. h. a.) öfverstryka,
hvitmena; sminka, förgylla upp. —
Anm. Ich lasse die Wände
meines Saales -; sein Gesicht, die
Wahrheit -; (bibl.) übertünchte
Gräber.

Übervölkern, v. (reg.

oskb. h. a.) öfverbefolka. —
Anm. Übervölkertes Land.

Übervoll, a. öfverfull. —
Anm. Das Glas ist -; das
Thea-ter war -.

Üb er vorteilen, v. (reg.
oskb. h. a.) uppskörta. — bei
... ich bin bei dem Kaufe
übervorteilt worden. — Anm. Der
Kaufmann übervorteilte mich;
er sucht jeden zu -.

Überwachen, v. (reg.
oskb. h. a.) öfvervaka. — Anm.
J-n streng -; die Regierung
überwacht die Befolgung der
Gesetze; die Polizei überwacht
die allgemeine Sicherheit; er
überwacht das Betragen
seiner Untergebenen; ich habe
das Verpacken selbst überwacht

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Project Runeberg, Mon Jul 4 09:18:45 2016 (aronsson) (download) << Previous Next >>
http://runeberg.org/tykonlex/0567.html

Valid HTML 4.0! All our files are DRM-free