- Project Runeberg -  Arkiv for/för nordisk filologi / Fjerde Bind. 1888 /
284

(1882) With: Gustav Storm, Axel Kock, Erik Brate, Sophus Bugge, Gustaf Cederschiöld, Hjalmar Falk, Finnur Jónsson, Kristian Kålund, Nils Linder, Adolf Noreen, Gustav Storm, Ludvig F. A. Wimmer, Theodor Wisén
Table of Contents / Innehåll | << Previous | Next >>
  Project Runeberg | Like | Catalog | Recent Changes | Donate | Comments? |   

Full resolution (TIFF) - On this page / på denna sida - Vopn und Vokn (K. Maurer)

scanned image

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Below is the raw OCR text from the above scanned image. Do you see an error? Proofread the page now!
Här nedan syns maskintolkade texten från faksimilbilden ovan. Ser du något fel? Korrekturläs sidan nu!

This page has been proofread at least once. (diff) (history)
Denna sida har korrekturlästs minst en gång. (skillnad) (historik)


Vopn und Vokn.

Vilhjálmr Finsen hat im Schlussbande seiner Ausgabe
der verschiedenen Texte der Grágás ("Grrágás. Stykker, som
findes i det Arnamagnæanske Haandskrift Nr. 351 fol.
Skál-holtsbók og en Eække andre Haandskrifter. Kjøbenhavn 1883U)
zum ersten Male zwei sehr interessante Stücke herausgegeben,,
welche in AM. 125 A in 4to? einer um das Jahr 1600
entstandenen Papierhandschrift enthalten sind.1 Das erste Stück,
mit welchem die Handschrift beginnt, enthält unter der
Überschrift: "Nockrar greinir wr norskum laugum þeim grágás
fylgia, og Magnus konungur lagabætir hefur þar wid aukit
og kollud woru i þann tijma nyu laug", einige Auszüge aus
der Járnsíða;2 das zweite Stück aber, welches unmittelbar
auf das erste folgt, bringt unter der Überschrift: "Nockrar
faar greinir wr þeirri fyrri logbok sem sumir kalla grágásar
eben solche Auszüge aus dem Rechte des Freistaates Island,3
worauf dann noch eine Bemerkung des Schreibers über seine
Absicht bei der Mittheilung dieser Auszüge, ein ’aus dem
Gedächtnisse nidergeschriebenes Verzeichniss der "balka nofn
Gragasar", sowie einige genealogische Notizen folgen. Es ist
diese Handschrift, in welcher, soviel bekannt, dem B-echte des
Freistaates zum ersten Male der Name Grágás beigelegt wird.

Daraus dass die ersteren Auszüge als "ur norskum lögum
þeim Grágás fylgja" entnommen bezeichnet werden, lässt sich
ersehen, dass eine Handschrift als Vorlage bei der Herstellung
der Auszüge benützt wurde, welche sowohl die Járnsíða als
die Grágás enthielt und in welcher die erstere auf die letztere
folgte. Da nun unter den sämmtlichen uns erhaltenen origi-

1 Über die Handschrift vgl. ang. 0., S. IX-XIV und S. XLVII.

2 Abgedruckt S. 467-73.

3 Abgedruckt S. 411-42.

<< prev. page << föreg. sida <<     >> nästa sida >> next page >>


Project Runeberg, Fri May 10 20:14:02 2019 (aronsson) (diff) (history) (download) << Previous Next >>
http://runeberg.org/anf/1888/0288.html

Valid HTML 4.0! All our files are DRM-free